This website will no longer be updated or maintained because its owner is no longer capable to do so; the site may vanish without additional notice. Please archive its content if you want to keep it.

Diese Website wird nicht mehr gepflegt, weil ihr Eigentümer dazu nicht mehr in der Lage ist; sie kann ohne weitere Ankündigung verschwinden. Archivieren Sie bitte den Inhalt, wenn er ihnen wichtig ist.


Logo papierwerke.info

Kartonmodellbau

v2019-11-18


Wie aus Flächen Raum entsteht

Das ist das faszinierende an Modellen aus Karton, speziell bei den Modellen, die als vorgedruckter Ausschneidebogen veröffentlicht werden: Aus einem flachen Bogen entsteht durch Ausschneiden, Falten und Kleben ein dreidimensionales, vielleicht sogar bewegliches Modell. „In die dritte Dimension!“ war denn auch der Titel einer Ausstellung über Kartonmodellbau im Museum Neuruppin.

Modellbau als Beruf oder zum Spaß?

Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit dem Modellbau aus Karton, Papier und Holz, einschließlich der Modellkonstruktion. In meiner Arbeit als Ingenieur habe ich mit 2D- und 3D-CAD gearbeitet, setze jedoch für den Modellbau statt "klassischer" CAD-Systeme lieber Sketchup Pro und Affinity Designer ein, weil ich damit schneller Ergebnisse erhalte.

Ich konstruiere auch Kartonmodelle im Auftrag. Wie wäre es mit einem Modellbogen, der Ihr neues Eigenheim zeigt, sodass Freunde, Verwandte und Kinder es vorab schon einmal bauen und sich damit vertraut machen können? Sollten Sie an so etwas Interesse haben, schreiben Sie mir einfach!

Methodik

Im Rahmen meiner Arbeit habe ich einige methodische Erfahrungen gemacht, die Sie gerne nutzen können:

Informationen über den Bau vorgedruckter Kartonmodelle finden Sie auf meinen englischsprachigen Webseiten. Dort finden Sie auch einige Informationen zu Werkzeugen und Arbeitstechniken für den Kartonmodellbau als Hobby.

Literaturhinweise

  • Alexander Schilling: Basics Modellbau (Birkhäuser-Verlag, Basel 2007)
    Techniken des Architekturmodellbaus, geschrieben als Arbeitsbuch für Architekten. Karton als Werkstoff spielt eine große Rolle.
  • Alvar Hansen: Papiermodelle bauen (deutsch- oder englischsprachig erhältlich, Aue-Verlag 2003, ISBN 3870292687)
    Eine Einführung in den Kartonmodellbau als Hobby, die Anfänger und Fortgeschrittene anspricht. Gibt auch einige Hintergrundinformationen über Verlage, Geschichte usw.
  • Arbeitskreis Geschichte des Kartonmodellbaus: Zur Geschichte des Kartonmodellbaus (Aue-Verlag, 2001 ff.)
    Mehrbändige Dokumentation (ein Heft pro Jahr) über die Geschichte des Kartonmodellbaus, diese zahlreiche Themen abdeckt. Der AGK ist ein Verein, dessen Mitglieder sich die Erforschung und Dokumentation der geschichtlichen Entwicklung des Kartonmodellbaus zur Aufgabe gemacht haben.
  • Heinrich Rockstroh: Die Kunst, mancherlei Gegenstände aus Papier zu formen (C. Salfeld, Leipzig 1810 / AGK und Aue-Verlag, Möckmühl 2008, ISBN 978-3-87029-297-3)
    Von dem Originalband existieren nur noch zwei unvollständige Kopien, die sich zum Glück gegenseitig ergänzen. Die zweiteilige Neuauflage dieses Klassikers enthält einen Faksimile-Band des Originals und einen Transkriptionsband mit ausführlichem Kommentar von Dieter Nievergelt.
  • Arbeitskreis Geschichte des Kartonmodellbaus: Hubert Siegmund, Meister des Kartons (Aue-Verlag, Möckmühl 2005)
    Hommage an einen großen Kartonmodellkonstrukteur, die auch viele Hintergrundinformationen zum Kartonmodellbau und seiner Geschichte enthält. Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung in den Städtischen Museen Esslingen im Jahr 2005.
  • Dieter Nievergelt: Architektur aus Papier (Musée historique de Lausanne et. al., Lausanne 2000, ISBN 2-9515033-2-6)
    Begleitbuch zu den gleichnamigen Ausstellungen im Musée historique de Lausanne, Gewerbemuseum Winterthur und dem Stadtmuseum Esslingen in den Jahren 2000 bis 2002. Enthält neben Fotos der Ausstellungsstücke auch andere Artikel zum Thema Kartonmodellbau und ein umfangreiches Verzeichnis der Verleger von Architektur-Modellbaubogen und der von ihnen veröffentlichten Modelle.
  • Johann Jaschke: Die Blechabwicklungen (Springer, Berlin 2001, ISBN 3-540-41113-5)
    Die Technik der Abwicklung ist auch im Kartonmodellbau eine Basistechnik. Das Buch zeigt verständnisfördernd, wie man so etwas vor der Einführung von 3D-CAD gemacht hat.
  • Mark Hiner: Paper Engineering (englischsprachig, Tarquin Publications 1985, ISBN 0906212499)
    Beschreibung einfacher Papiermechaniken, mit auschneidefertigen Vorlagen.
  • Gerald Jenkins & Magdalen Bear: Mathematical Curiosities (Tarquin Publications, St. Albans 2006, ISBN 1-899618-35-X)
    Der Name sagt es- das Buch enthält ausschneidefertige Modelle mathematischer Besonderheiten und erklärt auch einige mathematische Hintergründe
  • Walter Ruffler: Paper Automata Mechanisms (englischsprachig, Tarquin Publications 2003, ISBN 1899678589)
    Beschreibt die Grundmechaniken für bewegliche Papiermodelle, mit Ausschneideteil für fünf Getriebetypen (Kurbelwelle, Reibrad, Kurvenscheibe, Zahnrad, Klinken/Rasten).
  • Walter Ruffler: Paper Models that Move (englischsprachig, Dover Publications 2010, ISBN 9780486477930)
    Beschreibt die Techniken für bewegliche Papiermodelle und Basistechnik für den Kartonmodellbau, mit Ausschneideteil für vierzehn bewegliche Modelle, meistens Neudrucke von bereits veröffentlichten Modellen.
  • Magdalen Bear: Automata too (englischsprachig, Tarquin Publications 2001, ISBN 1899618457)
    Enthält vier einfache Papiermechaniken zum Ausscheiden.